sammelsurium strikes again

Nach ihrer allerorts gelobten Vertonung von Bini Adamczaks Buch “Kommunismus. Kleine Geschichte, wie endlich alles anders wird“ legt sammelsurium jetzt nach. Auf youtube hat sie heute eine -leider englischsprachige- Lesung des kommunistischen Manifests veröffentlicht und gawker hat die Ehre und das Vergnügen, dieses Video exklusiv vorstellen zu dürfen. Unser Dank geht an Engels, Marx und Sammelsurium!



8 Antworten auf “sammelsurium strikes again”


  1. 1 sammelsurium 28. Januar 2007 um 9:15 Uhr

    Ich werde weder dementieren noch bestätigen. :/

  2. 2 fitzcarraldo 28. Januar 2007 um 15:03 Uhr

    ROTFRONT!

  3. 3 nichtidentisches 29. Januar 2007 um 13:49 Uhr

    Krass, die is schlau! Die Übersprungshandlungen sind 1a! Der Natural-Style ist mal eine klare Ansage gegen Schönheitswahn, Make-up-blending und unauthentische Photoshop-Schönheiten, die niemand mag! Außer Gawker!
    Aber mal ne klare Ansage zu Binis Kinderkommunismus:
    Die Infantilisierung der experimentierenden Massen findet ja nicht kritisch statt, sondern tatsächlich will sie damit ein „kommunistisches Begehren“ wiedererwecken. Zur Reflexion darauf gehört aber mindestens die Reflexion auf den stets drohenden antisemitischen Umschlag in den verschiedenen vulgärökonomischen Modellen, die sie vorstellt. Ansonsten ist das Verniedlichung der zwei großen Experimente mit der Wut des Proletariats: Dem Nationalsozialismus und dem Leninismus-Stalinismus.

  4. 4 Hundmitleine 29. Januar 2007 um 15:36 Uhr

    «Ansonsten ist das Verniedlichung der zwei großen Experimente mit der Wut des Proletariats: Dem Nationalsozialismus und dem Leninismus-Stalinismus.»

    Wir lassen uns das revolutionäre Subjekt doch nicht von dir madig reden. Politik und Hirn (falls vorhanden) bitte an der Garderobe abgeben!

  5. 5 jr 29. Januar 2007 um 19:13 Uhr

    @nichtident: Marx Engels sind noch immer die innovativste Erscheinung des subjektiven Erhabenen. Aber Antideutsche genießen dies nur noch im gebückten Genuss beknackter Fragen. Antideutsche!

  6. 6 jr 30. Januar 2007 um 20:59 Uhr

    Habe ich nichtidentisches intellektuell überfordert? Es scheint so. Zwei Sätze und „a Rua‘ is‘“.

  1. 1 Petition gegen Bini Adamczak! | GAWKER MAGAZINE Pingback am 29. Januar 2007 um 15:57 Uhr
  2. 2 beautiful beach Trackback am 23. Februar 2007 um 18:56 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen