Antikraut (der mit den schnellen Autos)

Lieber Antikraut,

Leute wie dich braucht das gawker-magazin! Du fühlst dich im Web 2.0 wohl wie ein Fisch im Wasser und beehrst blogsport, studivz und myspace mit deiner Anwesenheit. Bei letzterem hast du – ganz der Politpenner – eine eigene Gruppe gegründet, die den wundervollen Namen „ANTIFA ANTIDEUTSCHLAND“ trägt und sogar Jugendlichen, die zwar noch kein Bier kaufen dürfen, aber immerhin ein Adorno-Zitat im Profil vorzuweisen haben, ein Zuhause bietet. Mit einer solch schlagkräftigen Truppe im Rücken wirbelst du auch linke Debatten ganz gehörig auf und formulierst knallharte Kritik, wobei du dir auch nicht zu schade bist, auf die von „rechtsextreme[n] Neonazis“ ausgehenden Gefahren hinzuweisen. Danke dafür.
Doch damit nicht genug, nun hast du ein neues Projekt in Angriff genommen und Buttons für die Bewegung designed. Die Ergebnisse decken sich mit deinem stolzen Bekenntnis vom 24.2., du hättest deinen „Kopf abgeschalten“ und dem bisherigen Ausbleiben der Nachricht, dass du ihn wieder angeschalten hast: Mit Herzen umrandete Panzer, mit Herzen umrandete Bomber, mit Herzen umrandete Kampfflugzeuge, Bush-Fanbuttons etc. – ein wahres Arsenal von Peinlichkeiten führst du an.
Die Redakteure des gawker-magazines finden dein Engagement jedoch gut und sind froh, wenn sie Dummchen wie dich leicht auf der Straße erkennen können und unterstützen somit dein Bekenntnis zur Idiotie mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Wir sind auch gerne bereit, konstruktive Vorschläge zu machen, wie deine neue Buttonkollektion aussehen könnte. Wie wäre es z.B., wenn du den Bush-Buttons noch mit einem „Antifa Hooligan“-Schriftzug garnieren würdest? Denk mal darüber nach!


8 Antworten auf “Antikraut (der mit den schnellen Autos)”


  1. 1 Antikraut 18. März 2007 um 13:03 Uhr

    vielen dank….
    ich fühle emich wirklich sehr geehrt…
    den anspruch einer ernsthaften kritik habe ich allerdings nie mit meinem internetauftritt gehabt, sondern lediglich den mir in der realität nicht vergönnten drang zur identitätskasperei, dieser ist der einzige anspruch den ich, ganz offensichtlich, im web 2.0 verfolge;)
    aber dank der buttons, ist es mir ja vielleicht doch bald möglich, diese mir so fehlende identitätskasperei auf mein wahres leben zu übetragen…..
    danke, dass ihr mich dann unterstützen werdet….
    anfangen könntet ihr ja, indem ihr der myspacegruppe joined um die jugendlichen dummchen – wie mich – zu ensthaften gesellschatskritikern, die nicht nur adorno zitieren, sondern auch bier trinken zu sozialisieren….
    beste grüße

    den antifa hooligan button mach ich und uppe ihn gleich, auch hier vielen dank für den wunderbaren tip….

  2. 2 streichelzoo 18. März 2007 um 13:20 Uhr

    Was ein Trottel.

  3. 3 bigmouth 18. März 2007 um 13:55 Uhr

    die buttons sind ja nich nur inhaltlich doof – antikraut, die sidn auch noch scheiße hässlich und wenig lesbar. das sind mit die scheusslichsten buttons, die ich jemals gesehen habe

  4. 4 The_Red_Sparrow 18. März 2007 um 16:02 Uhr

    Der Hammer an solchen Sachen ist ja nicht nur die mangelnde Ästhetik, sondern, dass sie tatsächlich ernst gemeint sind.

    Und ja, bigmouth, in den 80ern hab ich wirklich schönere buttons gesehen. Selbst die die von Samantha Fox oben ohne hatten noch was. :D

  5. 5 Corto 18. März 2007 um 16:06 Uhr

    Tja, auf blogsport wimmelt es eben nur so von verblödenten Bubis

  6. 6 elser 18. März 2007 um 20:17 Uhr

    Der meint das doch nicht alles ernst oder? Oder doch?!? Oh Mensch, „die Antifa“ von heute…

  7. 7 Saft 22. März 2007 um 13:00 Uhr

    Über Opfer lacht man nicht!

  8. 8 nichtidentisches 26. März 2007 um 18:32 Uhr

    Die einzigen Buttons, die ich mag, zeige ich niemandem. Und ansonsten finde ich Buttocks vieeel besser als Buttons. Die sind nämlich den Erkennungsmustern von Arten in der Natur nachempfunden: Der bunte Vogel erkennt so schon auf Meilen Entfernung seinen potentiellen Geschlechtspartner. Alle anderen denken sich nur: Mann is das peinlich.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen