Epilog

Image Hosted by ImageShack.us

7 Antworten auf “Epilog”


  1. 1 Nemesis 16. April 2007 um 10:46 Uhr

    Jetzt ist es rausgekommen :-)

  2. 2 detmolder 16. April 2007 um 11:53 Uhr

    Das ist aber wirklich nichts neues. Die Detmolder Georg-Weerth-Gesellschaft hat bereits zweimal eine Veranstaltung mit Stephan Grigat (Wien) gemacht und beide Male hat der Rechtsradikale (er ist wirklich einer; Landsmannschaft Ostpreußen, Kontakte zu Manfred Röder etc.) Grigat (Detmold) Presseerklärungen abgegeben, dass er niemals beabsichtigt habe, bei dieser linksradikalen Vereinigung zu sprechen. Bei der ersten Veranstaltung saß dann auch die gesamte Detmolder CDU-Führungsriege in der ersten Reihe, um zu sehen, wer denn nun ihren Vorsitzenden verunglimpfen würde.

    Gerüchten zufolge soll Grigat (Wien) lange Zeit ein Wahlplakat von Grigat (Detmold) in der Küche hängen gehabt haben…

  3. 3 lampeAN 18. April 2007 um 22:49 Uhr
  4. 4 nichtidentisches 23. April 2007 um 10:25 Uhr

    Gerüchten zufolge soll Justus Wertmüller Integrationsbeauftragter in Kreuzberg sein.
    Gerüchten zufolge züchtet der Blogger „Nichtidentisches“ Orchideen auf einer argentinischen Ranch und hat eine Stradivari aus einer Glasvitrine gestohlen.
    Gerüchten zufolge ist der Blogger „Classless Kulla“ intimrasiert und hat Probleme mit seiner Plombe im rechten oberen Backenzahn.
    Gerüchten zufolge ist der Blogger „Frosch ohne Eigenschaften“ von der CIA entführt worden und wird nun unter dem Namen „Prinz Harry“ als Lockvogel im Irak eingesetzt.
    Gerüchten zufolge war Adorno ein Lustmolch, der auch die eine oder andere Lebkuchenschnitte frech aus der Verkaufstheke mopste.
    Gerüchten zufolge wurden Gerüchte nicht bestätigt, nach denen Gerüchte über Gerüchte bestätigt wurden, in denen bestätigt wurde, dass Gerüchte Gerüchte sind und damit die Legislative des Volksgerichtshofes.

  5. 5 marxo 23. April 2007 um 11:56 Uhr

    Ist dir langweilig?

  6. 6 erik 23. April 2007 um 12:21 Uhr

    Gerüchten zufolge wurden Gerüchte nicht bestätigt, nach denen Gerüchte über Gerüchte bestätigt wurden, in denen bestätigt wurde, dass Gerüchte Gerüchte sind und damit die Legislative des Volksgerichtshofes.

    Lol, keine Ahnung von NS-Rechtsgeschichte…

  7. 7 tee 03. Mai 2007 um 6:49 Uhr

    höhö, rechtsgeschichte, höhö …

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen